Willkommen bei Oliver Hey Fotografie

Über mich

Ich bin am 01.11.1967 in Vancouver Canada geboren. Seit März 1969 lebe ich nun in Berlin Reinickendorf. Zur Schule bin ich in die Till Eulenspiegel Grundschule und Gustav Freytag Realschule gegangen. Anschließend begann ich eine Lehre als Elektroinstallateur. Über kleinen Umwegen, bin ich nun seit dem 01.04.1990 in Berlins größten Krankenhaus Unternehmen Vivantes als Elektriker angestellt.

Mit der Fotografie befasste ich mich schon zu analog Zeiten. Schon da gelangen mir recht ordentliche Ergebnisse mit meiner Spiegelreflexkamera. Auch das Wissen über Blende, Belichtungszeit und ISO brachte ich mir da schon bei. 2016 entfachte dann die Liebe zur Fotografie von Neuem und das Hobby nahm seinen Lauf. Wann immer ich Zeit habe, bin ich in Sachen Fotografie unterwegs. Egal ob es Workshops sind, mir selbst gestellte Aufgaben in den Zoos oder einfach nur Reisen. Motive gibt es überall. Manche Dinge benötigen vorher eine intensive Recherche im Internet. 


Was möchte ich mit den Rubriken ausdrücken?

In den Rubriken Architektur, Tiere sind verschiedene Themen behandelt. Aber auch in "Meine Städte Fotos" weise ich auf architektonische bzw. fotografische  Themen hin. Die Bilder dazu dienen entweder als Beweis oder um dem Ganzen Ausdruck zu verleihen. Es werden entweder fotografische Themen behandelt oder über die Eigenschaften der Tiere. Dabei möchte ich ausdrücklich betonen, das ich kein Experte bin, in Sachen Tiere. Da sind in erster Linie Erfahrungen, die ich in Dokumentationen mit bekommen habe. 

Die Bilder in den Rubriken sollen aber auch ein Ausdruck meiner fotografischen Fähigkeiten. Bei den ist Geduld an erster Stelle gefragt, um den einen richtigen Schuss zu bekommen, bei der Architektur ist schon mal Recherche im Internet nötig. Manchmal ist es auch notwendig einen Spot öfters zu besuchen, weil man durch unterschiedliche Bearbeitungsweisen entsprechend andere Ergebnisse bekommt.

Warum Fotografie ich diese beiden Genres

Zoo Fotografie

Durch meine Liebe zu Tieren, lag es Nahe, diese auch ab zu lichten. In den Zoos bekommt man die Möglichkeit, für private Zwecke diese auch zu portraitieren. Aber nicht alle Zoos, sind da so großzügig. Am Besten, man erkundigt sich vorher. Für berufliche Aufnahmen muss man sowieso vorher den Kontakt mit dem Zoo aufnehmen, um eine Genehmigung zu erhalten.

Stadt- und Architektur Fotografie

Die Architektur von Gebäuden hat schon was beruhigendes. Es ist egal, ob sie schon viele Jahre auf dem Buckel haben oder es Neubauten sind.

Versucht man sich auf Details zu konzentrieren, so findet man immer interessante Motive.

Städte zu fotografieren bilden einen gesamt Eindruck einer einzelnen Stadt. Dabei kann man sehr schön Weitwinkelaufnahmen machen, um ein Gebiet weitflächig ab zu lichten. 

Dadurch, das ich schon an vielen Workshops teil genommen habe, habe ich mir auch eine gewisse Sichtweise angewöhnt. Es ist nicht nur die reine Postkartenansicht von Gebäuden, sondern es sind auch Aufnahmen dabei, wo ich von unten nach oben fotografiert oder die Kamera einfach nur schräg gehalten habe. Aber auch Spiegelungen auf Autos oder sonstwo sind immer ein Thema bei mir.